Seitenübersicht | Impressum | Rechtliche Hinweise
   
SunVent Lamellenkonstruktion System C-100 (bzw. C-140 o. C-150)

Ausführung

Das Lamellensystem, Typ SunVent C setzt sich aus der möglichen Auswahl einer Vielzahl von C-Lamellen, der Tragkonstruktion sowie den schallentkoppelnden Macrolonhaltern zusammen.

Die Lamellen sowie die Tragkonstruktion werden im Allgemeinen aus eloxiertem Aluminium hergestellt.

Sämtliche Befestigungs- und Verbindungsteile sind aus rostfreiem Material.

Die Lamellen sowie die Trägerkonstruktionen können in mehreren Ausformungen bzw. in verschiedenen Dimensionierungen geliefert werden.

Die Montage des Lamellensystems erfolgt mit hintereinander oder untereinander angeordneten C-Lamellen, welche mit flexiblen aluminiumfarbenen Macrolonhaltern verbunden und somit auf gleichmäßigen Abstand gehalten werden.

Die Macrolonhalter sind so ausgeführt, dass sie ober- bzw. unterhalb der Tragkonstruktion befestigt werden können.

Der Abstand der einzelnen Lamellen untereinander beträgt im Standard ca. 100mm.

Durch Einkürzung oder Erweiterung der Halter kann der Lamellenabstand der jeweiligen Sonneinstrahlung angepasst werden.

Die Lamellen werden in größtmöglicher Länge, d.h. max. 6000 mm, im Regulärraster als Einzelteile ausgeführt.

Damit die gestalterisch geforderte „endlose" Lamellenbandwirkung gewährleistet wird, und die Lamellenprofile an den Stoßpunkten sich nicht gegeneinander verschränken können, werden die Stöße über ca. 100 mm lange  Spezialstoßunterlagen verbunden.

Das Lamellensystem SunVent C kann in waagerechter, geneigter oder senkrechter Ausführung sowie in Kombination geliefert werden.

Das bedienungs- und wartungsfreie Lamellensystem muß eine ungehinderte Sicht nach draußen ermöglichen. Die Befestigung erfolgt über Winkelkonsolen und Zugstange im Raster von ca. 1250mm, bzw. nach statischer Berechnung, an Betonsturz bzw. Betonstütze (Beton-Mindestfestigkeitsklasse B25 nach DIN 1045). Für eine Befestigung an Pfosten-Riegelkonstruktion sind Gewindebolzen bauseits vorzusehen.

Für das Lamellensystem SunVent C muss statisch nachgewiesen werden, dass die auftretenden Lasten aus Eigengewicht, Wind und Schnee entsprechend den DIN Normen und gültigen Bestimmungen aufgenommen werden.

Oberfläche: Die Tragkonstruktion, die Lamellen und Frontverkleidungen werden vorwiegend in eloxiertem Aluminium (Güte: E6/EV1) nach DIN 17611 ausgeführt.

Auf Wunsch ist die Beschichtung (Einschicht nach Standard) in RAL-Farben möglich.

 

Wartungseigenschaften

Die gesamte Konstruktion ist wartungsfrei und selbstreinigend.

Entsprechend des Verschmutzungsgrades ist eine Reinigung bis zu einem Mal pro Jahr zu empfehlen.

Bei Bedarf können die Lamellen zerstörungsfrei demontiert / montiert werden.

 

 

 

 

 

 

 


Seitenübersicht | Impressum | Rechtliche Hinweise